Rezept-Tipp: leichte Veggie-Summer Rolls mit Erdnuss-Senf-Dip


Liebt ihr Sommerrollen auch so sehr wie ich? Ich muss gestehen, ich habe sie erst letzten Sommer zum ersten Mal ausprobiert und mich total geärgert, denn ich hab vorher so einiges verpasst ;-). Falls ihr euch auch von der asiatischen Köstlichkeit überzeugen lassen wollt, gibts heute das Rezept für locker-leichte Summer Rolls aus Reispapier mit leckeren Nudeln und einem selbst kreierten Erdnuss-Senf-Dip, der mich echt umgehauen hat. Das Gericht ist gesund, geht schnell, schmeckt total lecker und eignet sich auch super für unterwegs oder für Potlucks. Probiert es aus :-)!

Die meisten Menschen kennen nur die fettig-frittierten Spring Rolls vom Asiaten nebenan. Summer Rolls sind nicht nur viel gesünder, sondern meiner Meinung nach auch noch viel schmackhafter. Für ganz Ahnungslose: die Hauptzutat in diesem Gericht ist das Reispapier, das kurz eingeweicht wird und sich dadurch flexibel wie ein Wrap zusammenrollen lässt. Füllen könnt ihr diese Köstlichkeit mit allem, worauf ihr Lust habt. Hier meine milde Variante mit Glasnudeln, Veggies und Dip!
________________________________________________________________________

IHR BRAUCHT

(für 5 Summer Rolls)
Für die Rolls:
- 5 Reispapier-Platten
- ca. 50 g Glasnudeln
- ca. 500 ml Gemüsebrühe
- 1/2 grüne Gurke
- 1 große Karotte
- 80 g Tofu eurer Wahl
Für den Dip:
- 5 TL Erdnussmus
- 1 TL Balsamico-Essig
- 2 TL Olivenöl
- 5 TL Wasser
- 1 gehäuften TL Senf
- Salz und Pfeffer zum Abschmecken

ZUBEREITUNG

- Glasnudeln in heißer Gemüsebrühe ca. 10 Minuten ziehen lassen, bis sie durchsichtig werden
- in der Zwischenzeit die Karotte, Gurke und den Tofu in feine Stifte schneiden
- für den Dip alle Zutaten miteinander vermischen und nach Belieben abschmecken
- Glasnudeln in einem Sieb auffangen und abtropfen lassen (die Gemüsebrühe könnt ihr auch einfach trinken, wenn sie euch nicht zu kräftig ist)
- Reispapier-Plättchen einzeln kurz in kaltem Wasser einweichen, bis sie weich sind (ca. 10-30 Sekunden)
- Reispapier abtropfen lassen, auf eine glatte Fläche legen und mit Veggies, Nudeln und Dip füllen, dann einrollen
- genießen :-)

________________________________________________________________________

Für das Einrollen gibt es verschiedene Techniken. Am besten legt ihr die Zutaten möglichst weit an den unteren Rand, klappt eine Seite links oder rechts um und rollt das Ganze dann (wie beim Sushi) einfach ein. Reispapier und Glasnudeln gibt es im Asia-Laden oder aber auch im normalen Supermarkt mit Asia-Abteilung (zum Beispiel Edeka oder Kaufland). 

 

Wie mögt ihr eure Summer Rolls am liebsten? Habt ihr ein Lieblingsrezept?



Eure Juliane

Kommentare

  1. Das sieht ja richtig lecker aus *-*
    Ich habe mir letztens dieses Reispapier gekauft, wusste aber nicht wirklich, mit was ich dieses füllen soll. Aber jetzt habe ich ja ein Rezept gefunden, was ich demnächst ausprobieren werde :)
    Liebste Grüße, Elli

    AntwortenLöschen
  2. Sehr lecker und esse ich auch immer wieder gerne!
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
  3. Hi Elli,

    ja, ich habe auch lange überlegt, hätte auch nicht gedacht, dass das so easy ist :) Viel Spaß beim Ausprobieren und berichte mal, ob es dir geschmeckt hat!

    Liebe Grüß, Juliane

    AntwortenLöschen
  4. Danke Krisi - ich finds auch richtig lecker :)

    Liebe Grüße an dich

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Juliane,

    ich bin soeben auf deinen Blog aufmerksam geworden und möchte an dieser Stelle sagen, dass deine Beiträge und Rezepte (ich liebe übrigens vietnamesische Reisteigrollen) sehr schön verfasst sind. Ich würde mich freuen wenn du einen Gastbeitrag auf meiner Seite www.shopgesund.at verfassen würdest. Schick mir einfach eine Nachricht wenn du Lust hast. Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo :)

      ich melde mich in den nächsten Tagen bei dir! Vielen Dank für das Angebot!

      Löschen

Hier darfst du deinen Kommentar hinterlassen :)