Feurig scharf und lecker: krosse Tofu-Buletten mit Paprika-Tomaten-Salsa


Gestern war der perfekte Tag für ein leichtes und feuriges Essen auf dem sonnigen Balkon! Wir hatten noch jede Menge Gemüse und Tofu übrig und hatten keine Lust auf eine einfache Gemüsepfanne. Deshalb experimentierten wir ein bisschen herum und es entstand ein leckeres und einfaches Gericht, das super satt macht. Zudem ist es schön scharf und regt dadurch den Stoffwechsel an. Hier ist das Rezept für euch - Tofu-Buletten mit Paprika-Tomaten-Salsa! Probiert es aus :-) 

Wenn ihr es nicht so scharf mögt, ändert das Rezept einfach ab oder ersetzt die scharfen Zutaten durch mildere Produkte. Das Gericht ist Low Carb und macht absolut satt. Wer aber noch mehr Kohlenhydrate zu sich nehmen möchte, kann noch ein paar kleine Ofenkartoffeln oder Reis dazu essen.
__________________________________________________________________________

 

IHR BRAUCHT

Für die Salsa:
- 1 rote, 1 grüne, 1 gelbe Paprika
- 4 große Tomaten
- 1 Chilischote
- 1 rote Zwiebel
- 2 Knoblauchzehen
- 3 EL Olivenöl
- 3 EL Essig
- 3 EL gehackte Petersilie
- Salz und ordentlich Pfeffer
- optional: Tabasco-Sauce für die Extra-Schärfe

Für die Buletten (ca. 15 Stück):
- 400 g Tofu Natur (z.B. von Taifun)
- 1 Stange Lauch
- 2 mittelgroße Möhren
- 2 Knoblauchzehen
- ca. 70 g Vollkornmehl (z.B. Dinkel)
- 2 TL Speisestärke
- Salz und Pfeffer
- etwas Olivenöl zum Braten


 ZUBEREITUNG

Für die Salsa:
- Paprika und Chilischote entkernen
- Paprika, Chilischote und Tomaten in kleine Würfel schneiden
- Knoblauch und Zwiebel schälen und ebenfalls in kleine Würfel schneiden
- Petersilie klein hacken
- alles zusammen in eine Schüssel geben, Olivenöl und Essig hinzufügen
- alles gut durchmischen und mit Salz und ordentlich Pfeffer abschmecken, optional Tabasco dazugeben
- mindestens 10 Minuten ziehen lassen

Für die Buletten:
- Tofu mit einer Gabel oder mit den Händen zerbröseln
- Möhren und Knoblauchzehen schälen
- Lauch und Knoblauch fein hacken, Möhren fein raspeln
- alles zusammen in eine Schüssel geben, Mehl und Stärke hinzufügen
- alles mit den Händen durchkneten, bis eine gleichmäßige formbare Masse entsteht
- nach Belieben mit Salz und Pfeffer würzen
- etwas Olivenöl in die Pfanne geben und aus der Tofu-Masse Buletten formen (ergibt ca. 15 Stück)
- von jeder Seite goldbraun anbraten

__________________________________________________________________________

Wir waren auf jeden Fall begeistert von der Kombination, denn die Tofu-Buletten sind eher mild und saftig, während das Salsa schon ordentlich Pepp hat. Die Menge hat bei uns für zwei Tage gereicht, also können 4 Personen davon durchaus satt werden. Auch kalt schmeckt das Ganze super lecker! :-)

Wie gefällt euch das Rezept? Und was sind eure Lieblingsgerichte?


Stay tuned and vegan,
Juliane


Kommentare

  1. Vielen Dank für die Inspiration! :)
    Mich würde die Konsistenz der Buletten interessieren. Jedes Mal, wenn ich mich daran probiere, halten die in der Pfanne zwar prächtig, sind auf dem Teller dann aber eher "gebratene Stampfkartoffeln", also nicht wirklich knusprig, geschweige denn fest. Funktioniert das bei dieser Ausführung besser?

    Vielen Dank und liebe Grüße aus Rostock

    AntwortenLöschen
  2. Oh, Rostock wie schön :-)

    Die Konsistenz ist zwar nicht ganz so fest wie bei Fleisch-Buletten, aber sie fallen auf jeden Fall nicht auseinander. Bei mir waren sie ziemlich knusprig und fest, du musst aber alles gut durchkneten, damit sich die Speisestärke gut verteilen kann. Die hält nämlich den Teig besser zusammen :)

    Liebe Grüße, Juliane

    AntwortenLöschen

Hier darfst du deinen Kommentar hinterlassen :)